Autotest
Maßanzug in der Garage

In Sachsen können sich Autofans den Sportwagen gleich auf den Leib schneidern lassen: YES! Cars sind handgemacht.

Der kleine bullige Sportwagen mit den breiten Backen hat ein Handschuhfach, hat Sicherheitsgurte und kleine Kopfstützen. Aber keine Tür und kein Dach. Man muss schon die Größe eines Tim Lobinger haben, wenn man mit Grazie in den "Clubsport" einsteigen will. "Ich bin sportlich genug", sagt der 1,93 Meter große Stabhochspringer, der seit anderthalb Jahren ein stahlblaues YES! Car fährt. "Meine Beine sind so lang, dass ich das auch unaufgewärmt schaffe." Alle anderen dürfen immerhin das Polster hochklappen und über den Sitz klettern.

"Tja", sagt Herbert Funke und grinst. "Es hat sich schnell herausgestellt, dass man nur schwer einsteigen kann." Funke ist Erfinder des YES! Cars und heute Vorstand der Funke & Will AG, die den Sportwagen in der Nähe von Dresden produziert. "Deshalb lässt sich das Sitzkissen wegklappen. Hinterher macht man?s einfach mit Klettverschluss wieder fest."

Was komfortversessenen deutschen Autobauern den Angstschweiß auf die Stirn treibt, ist für Funke kaum der Rede Wert. Denn seine Autos sind nackte, puristische Rennwagen. Mit dem Skelett aus Aluminium und einem Kleid aus ultraleichtem Glasfaser-Laminat katapultiert sie der getunte 1,8 Liter Turbomotor, der sonst VW Passat und Audi A4 antreibt, in 4,2 Sekunden auf 100 Sachen.

Der Fahrer sitzt tief in den Recaro-Schalen, umhüllt vom hohlen Kunststoff-Chassis, vor sich nicht mehr als ein genietetes Metall-Lenkrad, die Scheiben von Tacho und Drehzahlmesser - und die geduckte Frontscheibe. Der Boden ist aus so dünnem Carbon geklebt, dass man fürchtet, gleich auf dem Asphalt zu stehen. Es gibt nicht mal ein Radio. Keinen Soundtrack. Nur das Wummern des Mittelmotors im Rücken.



Seite 1:

Maßanzug in der Garage

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%