Autowerte uneinheitlich
Handelsstopp kann den Dax nicht bremsen

Trotz zwischenzeitlicher Handelsunterbrechung setzen die deutschen Aktienmärkte ihren Erholungskurs fort. Nach der Unterbrechung des Xetra-Handels für rund zwei Stunden stieg der Dax um 1,90 % auf 5 158,79 Punkte. Der M-Dax der 70 mittelgroßen Werte stieg um 0,80 % auf 4 270,42 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Händler führten die Gewinne auf die US-Vorgaben zurück. An der Wall Street hatten die Standardwerte am Freitag anfängliche starke Verluste wieder wettmachen können. Zudem wiesen die Indikatoren auf eine positive Eröffnung der New Yorker Wall Street hin. "Die Leute haben nichts und decken sich wieder mit Aktien ein," sagte ein Börsianer.

Autowerte zeigten sich uneinheitlich. Während die Aktie von Daimler-Chrysler um 4,49 % auf 47,02 Euro zulegte, verbilligte sich VW um 0,54 % auf 49,85 Euro. BMW stieg um 0,49 % auf 39,04 Euro.

Das Schlusslicht im Dax bildete die Aktie der Deutschen Post, die 0,44 % auf 15,96 Euro nachgab. "Der Vorstandsvorsitzende Klaus Zumwinkel hat in einem Zeitungsinterview eine versteckte Gewinnwarnung abgegeben", sagte ein Händler einer ausländischen Großbank. Der Konzernchef habe daraufhin gewiesen, dass die Terroranschlägen vom 11. September in New York und die Folgen auch das Geschäft des Gelben Riesens berührten.

Zu den Gewinnern zählte die Aktie der Deutschen Lufthansa. Das Papier kletterte um 4,38 % auf 16,21 Euro. "Selbst schlechte Unternehmensmeldungen zeigen keine Wirkung", sagte ein Händler einer Frankfurter Großbank. Am Wochenende waren die Verhandlungen der Lufthansa mit der Gewerkschaft Verdi über einen Lohnverzicht des Boden- und Kabinenpersonals ohne Ergebnis abgebrochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%