Autozulieferer weiter erfolgreich
Leoni will 2001 mehr als zwei Milliarden DM umsetzen

rtr NüRNBERG. Der Nürnberger Autozulieferer Leoni AG will nach den kräftigen Zuwächsen 2000 im laufenden Geschäftsjahr mehr als zwei Mrd. DM umsetzen. Zugleich werde eine überproportionale Steigerung des gewöhnlichen Geschäftsergebnisses sowie des Jahresüberschusses angepeilt, sagte Leoni-Vorstandschef Ernst Thoma am Donnerstag in Nürnberg. Nach endgültigen Zahlen konnte Leoni im Jahr 2000 den Umsatz um 56 % auf 1,88 Mrd. DM steigern. Das Ergebnis im gewöhnlichen Geschäft stieg auf 79,9 (Vorjahr 71) Mill. DM und der Jahresüberschuss auf 43,6 (36,6) Mill. DM.

Die Aktien der im Kleinwertesegment Smax notierten Gesellschaft notierten am Donnerstagnachmittag mit 26,05 ? um 0,58 % im Plus.

Trotz des gesteigerten Jahresüberschusses werde Leoni die Dividende für das Geschäftsjahr 2000 auf dem Vorjahresniveau von 1,70 DM je Aktie belassen, sagte Thoma. Angesichts der weiteren Wachstumspläne sei es wichtig, den inneren Unternehmenswert zu steigern. 2001 sehe er aber Spielraum für eine Erhöhung der Dividende. Zukäufe wie in den Vorjahren seien aktuell nicht geplant. Leoni hatte in der Vergangenheit unter anderem den britischen Kabelhersteller Lucas Rists Wiring Systems sowie eine Kabeltochter des Siemens-Konzerns in der Türkei erworben. Ohne diese Zukäufe habe das Unternehmen 2000 ein Umsatzplus von 17 % erzielt, sagte Thoma.

In den ersten drei Monaten 2001 konnte Leoni eigenen Angaben zufolge den Umsatz um 17 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern. Der von Leoni genannte endgültige Umsatz 2000 lag 30 Mill. DM über dem Anfang Februar veröffentlichen Wert von 1,85 Mrd. DM. Zu der positiven Entwicklung des Vorjahres hätten alle drei Unternehmensbereich beigetragen, hieß es. So sei im Segment Draht das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) um 36 % auf 30,7 Mill. DM gewachsen, während der Umsatz sich um 22,5 % auf 234 Mill. DM erhöht habe. Im Unternehmensbereich Kabel sei bei einem Umsatz von 694 (339) Mill. DM ein Ebitda von 64,7 (26,8) Mill. DM erzielt worden. Im Bereich Bordnetz-Systeme sei der Ebitda um fünf Prozent auf 86,5 Mill. DM gesunken, während der Umsatz auf 953 (678) Mill. DM geklettert sei.

Per 31. Dezember beschäftigte Leoni nach eigenen Angaben 15 753 (11 908) Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%