Archiv
Avant kooperieret mit Pfizer

Avant wird künftig gemeinsam mit Pfizer Impfstoffe für die Veterinärmedizin entwickeln.

Mit Hilfe der Schutzstoffe sollen bakterielle Infektionen und durch Nahrung übertragenen Erkrankungen bei Vieh vermieden werden. Pfizer, deren Veterinärmedizinbereich der zweitgrößte der Welt ist, zeigt sich bereit, im Voraus 2,5 Millionen Dollar für die exklusive Nutzung der Technologie von Avant zu bezahlen. Der Konzern investiert rund drei Millionen in das Forschungsprojekt. Aus dem Verkauf jedes Produktes, das künftig auf der Basis der Forschungsergebnisse entwickelt wird, erhält Avant zusätzliche Prämien für wichtige Forschungsergebnisse und Lizenzeinnahmen. Durch die Zusammenarbeit mit Pfizer erhält Avant die Chance auch auf dem Gebiet der Veterinärmedizin zu forschen. Bisher beschränkte sich die Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf den Bereich der Humanmedizin. Avant gewinnt im frühen Dienstag-Handel rund 4,6 Prozent an Wert, Pfizer legt fast ein Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%