Archiv
Aventis auf der Suche nach neuem Vizechef

Einen Tag nach dem überraschenden Tod von Vorstandsmitglied Horst Waesche gibt es beim Pharmakonzern Aventis noch keine Entscheidung über einen Nachfolger.

shf FRANKFURT. Waesche sollte Mitte Mai die Position des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden an der Seite des designierten neuen Aventis-Chefs Igor Landau übernehmen. Der 62-jährige Manager ist jedoch am Mittwoch einem Herzinfarkt erlegen. Nur eine Woche nach dem Beschluss über einen größeren Umbau der Führungsmannschaft muss der Pharmakonzern damit neu über den künftigen Vorstand nachdenken.

Diskussionen über die Besetzung der nun vakanten Stellvertreter-Position seien verfrüht, hieß es gestern von Seiten des Straßburger Konzerns. "Im Augenblick steht die Trauer im Vordergrund." Dass die in der vergangenen Woche beschlossene Neuordnung des Aventis-Vorstands nun komplett auf den Prüfstand geraten könnte, gilt im Unternehmen als sehr unwahrscheinlich.

Der noch amtierende Vorstandsvorsitzende von Aventis, Jürgen Dormann, und sein Stellvertreter Jean-Rene Fourtou werden der Hauptversammlung für die Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen. Waesche sollte künftig im Aventis-Vorstand ein Gegengewicht zu dem machtbewussten Landau bilden. Trotz unterschiedlicher Charaktere habe er mit Landau sehr gut zusammengearbeitet, berichten Personen, die ihn gut kannten. Gleichzeitig galt der gelernte Ingenieur und Asienkenner als enger Vertrauter und Weggefährte Dormanns.

Ein Vertreter aus dem früheren Hoechst-Management, der nun die Rolle von Waesche übernehmen könnte, ist indessen nicht Sicht. Als nahe liegender Kandidat gilt am ehesten der Amerikaner Richard Markham, der seit 1995 bereits die Pharma-Aktivitäten bei Hoechst und ab 1999 die Aventis Pharma AG leitete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%