Avesta Polarit zahlt 59 Millionen Euro: Thyssen-Krupp verkauft Teil des Edelstahlgeschäfts

Avesta Polarit zahlt 59 Millionen Euro
Thyssen-Krupp verkauft Teil des Edelstahlgeschäfts

Der Thyssen-Krupp-Konzern hat sein Geschäft mit Edelstahl-Grobblechen für 59 Millionen Euro an den finnischen Edelstahlhersteller Avesta Polarit verkauft.

Reuters DUISBURG. Rückwirkend zum 1. Februar werde Avesta Polarit das so genannte Quartoblech-Geschäft (Grobblech) der Thyssen-Krupp Nirosta übernehmen, sagte ein Sprecher von Deutschlands größtem Stahlhersteller am Montag in Duisburg. Das Geschäft mit den Grobblechen umfasse jährlich 40 000 Tonnen und bringe einen Umsatz von 95 Millionen Euro. Das Bundeskartellamt habe der im September vorigen Jahres angekündigten Transaktion bereits zugestimmt.

Mit dem Verkauf des Quartoblech-Geschäfts setzt die Edelstahlsparte im Thyssen-Krupp-Konzerns nach eigenen Angaben ihre Konzentration auf Kerngeschäfte fort. Dazu zählt der Chef der Edelstahlaktivitäten, Helmut Hadrys, vor allem die Produktion von kaltgewalzten Flachprodukten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%