Archiv
Avici Systems: drastische Umsatzrevidierung

Es geht nach unten und zwar drastisch. Der Ausrüster von optischen Netzwerken, Avici Systems, hat am Montag seine Umsatzprognose für das dritte Quartal um über 50 Prozent nach unten korrigiert.

Anstelle von 22,5 bis 23,5 Millionen Dollar erwartet das Unternehmen aus Massachusetts nun Erlöse in Höhe von lediglich neun bis zehn Millionen Dollar. Auch wenn das immer noch ein Zuwachs um 94 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal entspricht, ist die Enttäuschung bei vielen Marktteilnehmern groß. Der Kurs der Avici-Aktie bricht um knapp 30 Prozent auf zwei Dollar ein. Um die Kosten zu reduzieren, hat sich auch Avici für Arbeitsplatzstreichungen entschieden. 14 Prozent oder rund 55 Mitarbeiter sollen entlassen werden, was allerdings zusammen mit Abschreibungen auf Überkapazitäten und sonstigen Kosten zu einmaligen Aufwendungen von 15 bis 18 Millionen Dollar führen dürfte, so das Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%