AWA-Zahlen liegen eng beieinander
Kopf-an-Kopf-Rennen der Musiksender

Die deutschen Musiksender MTV und Viva tragen nach wie vor ein Kopf-an-Kopf-Rennen aus. Zwischen Januar und April dieses Jahres schalteten täglich 5,69 Mill. Zuschauer mindestens ein Mal den Münchner Sender MTV ein, 5,42 Mill. den Kölner Kanal Viva.

HB/dpa HAMBURG. Das ergab die neue, am Dienstag veröffentlichte Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) - bei MTV entsprach dies einer Steigerung um 240 000 Zuschauer zum Vergleichszeitraum im Herbst 2002, bei Viva waren es 40 000 mehr.

Die AWA wird jährlich repräsentativ in drei Wellen erhoben. Bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 29 Jahren verbuchte MTV ein kleines Plus von 3,90 auf 3,99 Mill. Zuschauern am Tag, Viva einen kleinen Rückgang von 3,82 auf 3,76 Millionen. Der Kölner Sender teilte am Dienstag mit, dass Viva aber nach dem Start seiner Programmoffensive am 14. April einen deutlich höheren Zuspruch erlebt habe. Die AWA-Daten sind für die Musik- und Entertainment-Industrie in Deutschland eine wichtige Grundlage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%