Awacs kehren zurück: Nato beendet besonderen Schutz der Türkei

Awacs kehren zurück
Nato beendet besonderen Schutz der Türkei

Die Nato hat die vor dem Irak-Krieg eingeleiteten Maßnahmen zum Schutz der Türkei vor einem irakischen Angriff beendet. Die entsandten Awacs-Beobachtungsflugzeuge und Raketenabwehrsysteme werden in Kürze abgezogen, teilte das Bündnis am Mittwoch nach einer Sitzung des Nato-Rates und des Verteidigungsplanungsausschusses mit.

HB/dpa BRÜSSEL. Die Entscheidung sei auf Grund der Bewertung der Lage und der eigenen türkischen Einschätzung gefallen. Es wachse die Wahrscheinlichkeit, dass der Irak nicht mehr die militärischen Möglichkeiten zur Bedrohung der Sicherheit der Türkei besitze, hieß es zur Begründung.

Der Einsatz in der Türkei war nach äußerst kontroversen Debatten innerhalb der Nato am 19. Februar beschlossen worden. Ursprünglich hatten die USA einen besonderen Schutz der Türkei und andere Maßnahmen des Bündnisses für den Fall eines Krieges gegen den Irak vorgeschlagen. Deutschland, Frankreich und Belgien verweigerten jedoch ihre erforderliche Zustimmung mit dem Hinweis, die Nato dürfe keine Entscheidungen fassen, die als Billigung des Krieges verstanden werden könnten.

Schließlich bat die Türkei selbst unter Berufung auf den Nato-Vertrag um Unterstützung. Im Verteidigungsplanungsausschuss, dem Frankreich nicht angehört, gab es dann grünes Licht für die Entsendung von Beobachtungsflugzeugen, Raketenabwehrsystemen und Einheiten zum Schutz vor chemischen und biologischen Angriffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%