Archiv
Axa-Gespräche mit Deutscher Bank nur ausgesetzt

Die Kooperationsgespräche zwischen der Deutschen Bank und dem französischen Versicherungskonzern Axa sind nach Axa-Angaben nicht beendet, sondern nur ausgesetzt.

Reuters PARIS. "Zu diesem Zeitpunkt sind die Gespräche ausgesetzt, nicht beendet", sagte Axa-Sprecherin Emmanuelle Isnard. Aus Bankenkreisen war zuvor verlautet, die Gespräche seien gescheitert und würden nicht fortgesetzt. "Sie können davon ausgehen, dass die Gespräche mit der Axa nicht fortgesetzt werden", hieß es in den Kreisen.

Die Deutsche Bank wollte das Ende der Gespräche zunächst nicht kommentieren. In Medienberichten hieß es unter Berufung auf Bankenkreise, Axa habe der Bank in den Gesprächen zu wenig Gegenleistungen für eine Kooperation geboten. Axa war vor allem an der Versicherungstochter der Deutschen Bank, dem Deutschen Herold, interessiert. Die Deutsche Bank wiederum hatte die Zusammenarbeit mit einem großen Versicherer gesucht, um die Zahl ihrer Kunden zu erhöhen und ihr Vertriebsnetz zu erweitern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%