Archiv
Axel Springer erhöht nach erfolgreichem 1. Halbjahr Ergebnisprognose für 2004

dpa-afx HAMBURG. Die Axel Springer AG hat nach einer Ertragssteigerung im ersten Halbjahr ihre Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2004 erhöht. Der Vorstand gehe davon aus, dass Umsatz sowie Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) gegenüber 2003 "leicht gesteigert werden können", sagte Vorstandschef Mathias Döpfner am Dienstag. Bisher war das Medienunternehmen von einem geringeren Ebita als im Vorjahr ausgegangen. Grund für die Anhebung seien neben den guten Halbjahresergebnissen die erfolgreiche Einführung neuer Zeitungen und Zeitschriften sowie weitere Kostensenkungseffekte, betonte Döpfner.

dpa-afx HAMBURG. Die Axel Springer AG hat nach einer Ertragssteigerung im ersten Halbjahr ihre Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2004 erhöht. Der Vorstand gehe davon aus, dass Umsatz sowie Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) gegenüber 2003 "leicht gesteigert werden können", sagte Vorstandschef Mathias Döpfner am Dienstag. Bisher war das Medienunternehmen von einem geringeren Ebita als im Vorjahr ausgegangen. Grund für die Anhebung seien neben den guten Halbjahresergebnissen die erfolgreiche Einführung neuer Zeitungen und Zeitschriften sowie weitere Kostensenkungseffekte, betonte Döpfner.

Im ersten Halbjahr lag der Konzernumsatz laut Axel Springer mit 1,23 Mrd. ? 2,7 % über dem Vorjahreswert. Das operative Geschäft auf Ebita-Basis legte um 12,9 % auf 134,9 Mill. ? zu. Der Konzernüberschuss sank von 90,2 auf 54,6 Mill. ?. Der Vorjahreswert sei aber durch Sondergewinne aus Unternehmensverkäufen beeinflusst gewesen, hieß es.

Vertriebs- UND AnzeigenerlÖSE Treiben Umsatzwachstum AN

Zum Umsatzzuwachs in den ersten sechs Monaten trugen nach Angaben des Unternehmens sowohl die Vertriebs- als auch die Anzeigenerlöse bei. Die Vertriebserlöse legten um 3,2 % auf 585,5 Mill. ? zu. Bei den Anzeigenerlösen habe Axel Springer von der verbesserten Werbekonjunktur in einigen Segmenten profitiert. Der Umsatz stieg in diesem Bereich um 3,4 % auf 495,5 Mill. ?.

Kräftiges Wachstum verzeichnete das Unternehmen auf den internationalen Märkten. Der Auslandsumsatz kletterte um 6,5 % auf 179,5 Mill. ?. Damit erwirtschaftete Axel Springer 14,6 % des Umsatzes im Ausland (Vorjahr: 14 %). Im Schnitt beschäftigte der Konzern im ersten Halbjahr 11 446 Mitarbeiter, im Vorjahreszeitraum waren es 11 776.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%