Archiv
BA-Maschine aus Berlin unterbrach nach Bombenalarm Flug in Amsterdam

Ein britisches Flugzeug mit 118 Passagieren hat am Donnerstag nach dem Start in Berlin wegen eines Bombenalarms den Flug nach London abgebrochen und ist in Amsterdam gelandet. Die Gesellschaft British Airways (BA) hatte nach eigenen Angaben eine "konkrete Warnung" für den Flug mit der Nummer BA 983 erhalten. Eine gründliche Durchsuchung des Flugzeugs durch die niederländische Militärpolizei förderte jedoch nach britischen Angaben keine Bombe zu Tage. Die Behörden hätten die Maschine anschließend für den Heimflug freigegeben. BA brachte die Passagiere unterdessen mit einem anderen Flugzeug zum Bestimmungsort London.

dpa-afx AMSTERDAM/LONDON/BERLIN. Ein britisches Flugzeug mit 118 Passagieren hat am Donnerstag nach dem Start in Berlin wegen eines Bombenalarms den Flug nach London abgebrochen und ist in Amsterdam gelandet. Die Gesellschaft British Airways (BA) hatte nach eigenen Angaben eine "konkrete Warnung" für den Flug mit der Nummer BA 983 erhalten. Eine gründliche Durchsuchung des Flugzeugs durch die niederländische Militärpolizei förderte jedoch nach britischen Angaben keine Bombe zu Tage. Die Behörden hätten die Maschine anschließend für den Heimflug freigegeben. BA brachte die Passagiere unterdessen mit einem anderen Flugzeug zum Bestimmungsort London.

Über niederländischem Territorium hatten Kampfflugzeuge die Maschine zunächst auf Anforderung des BA-Piloten eskortiert, die dann auf einem abgelegenen Teil des Flughafens abgestellt wurde. Dort durchsuchten Sicherheitskräfte mit Suchhunden mehrere Stunden lang das Gepäck. Die Passagiere hatten das Flugzeug zuvor verlassen. Eine Drohung gegen die Maschine war telefonisch im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin eingegangen. Ein Anrufer habe Andeutungen in Zusammenhang mit einem geplanten Anschlag auf den Flug 983 gemacht, sagte eine Sprecherin der ARD-Pressestelle. Der Sender habe daraufhin die Polizei informiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%