Archiv
BAA erfüllt im ersten Halbjahr Analystenerwartungen - Prognose bestätigt

Der britische Flughafenbetreiber BAA hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres (Ende März) seinen Vorsteuergewinn um 14 Prozent gesteigert und somit die Analystenerwartungen erfüllt. Vor Steuern sei der Gewinn von 312 Mill. Pfund im Vorjahr auf 363 Mill.

dpa-afx LONDON. Der britische Flughafenbetreiber BAA hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres (Ende März) seinen Vorsteuergewinn um 14 Prozent gesteigert und somit die Analystenerwartungen erfüllt. Vor Steuern sei der Gewinn von 312 Mill. Pfund im Vorjahr auf 363 Mill. Pfund gestiegen, teilte das im Ftse 100 notierte Unternehmen am Dienstag in London mit. Analysten waren zuvor von 362 Mill. Pfund ausgegangen. Die Dividende fürs erste Halbjahr kletterte von 6,6 auf 6,9 Pence. Der Umsatz erhöhte sich von 1,03 auf 1,13 Mrd. Pfund.

Die Zahl der Passagiere sei um 7,5 Prozent auf 77,5 Mill. geklettert, teilte BAA weiter mit. Dies entsprach genau den durchschnittlichen Erwartungen der Analysten. BAA sieht sich damit im Plan, die eigene Prognose von mehr als sechs Prozent Passagierwachstum in diesem Geschäftsjahr einhalten zu können. Die Bauarbeiten des Terminals fünf auf dem Flughafen in Heathrow kommen nach Angaben des Unternehmens schneller voran als erwartet. Die Kosten bewegten sich genau im vorgegebenen Rahmen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%