Archiv
BAE Systems begrüßt Vertragsunterzeichnung für zweite Eurofighter-Tranche

Der britische Rüstungskonzern BAE Systems hat die Bestellung der zweiten Eurofighter-Tranche durch die vier beteiligten Länder begrüßt. Dies sei eine erfreuliche Entwicklung, erklärte ein Sprecher am Mittwoch in London.

dpa-afx LONDON. Der britische Rüstungskonzern BAE Systems hat die Bestellung der zweiten Eurofighter-Tranche durch die vier beteiligten Länder begrüßt. Dies sei eine erfreuliche Entwicklung, erklärte ein Sprecher am Mittwoch in London. Die Regierungen von Großbritannien, Deutschland, Spanien und Italien hatten am Vortag die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Nach einigen Verzögerungen ist der Bau von 235 weiteren Kampfflugzeugen dieses Typs endgültig besiegelt.

Der Eurofighter wird von einem Konsortium gebaut, dem außer BAE Systems auch der Europäische Rüstungs- und Raumfahrtkonzern EADS sowie die italienische Finmeccanica angehören. Die ersten Eurofighter aus dieser Bestellung sollen Anfang 2008 ausgeliefert werden. Die deutsche Luftwaffe wird 68 Maschinen erhalten. Die britische Regierung will ihre Bestellung von 89 Eurofightern am 17. Dezember offiziell aufgeben. In der ersten Runde hatten die vier Länder bereits 148 Maschinen geordert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%