Archiv
Bärenfamilie plündert in Sibirien Wochenendhäuser

In Sibirien ist eine diebische Bärenfamilie reihenweise in Wochenendhäuschen eingebrochen und hat Lebensmittel gestohlen.

HB/dpa MOSKAU. Die Bewohner einer Datschensiedlung bei Kirensk im Norden des Gebietes Irkutsk rätselten zunächst über das sonderbare Vorgehen der nächtlichen Eindringlinge, die Geld, Hausrat und Gartengeräte verschmähten, wie die Agentur Itar-Tass meldete. Stattdessen hatten es die Diebe auf eingelagertes Gemüse, Graupen und für den Winter eingekochte Marmelade abgesehen.

Erst als sich einige Nachbarn nachts auf die Lauer legten, entlarvten sie die untypischen Einbrecher. Zwei ausgewachsene Bären mitsamt Nachwuchs versuchten, ein Fenster einzudrücken, um in das Innere einer Datscha zu gelangen. Von den Anwohnern gestört, verschwanden die Bären im angrenzenden Wald.

In Sibirien verlaufen die Begegnungen zwischen Mensch und Bär nicht immer so friedlich. In den vergangenen zwei Monaten berichteten die russischen Medien von mindestens vier Fällen, in denen Menschen von Bären getötet wurde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%