Archiv
Bafin prüft Morgan-Stanley-Mitteilung zu Senkung der TUI-Stimmrechtanteile

Die Geschäfte rund um die Tui-Aktie beschäftigen weiter die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Zur Mitteilung der amerikanischen Investmentbank Morgan Stanley an die Tui , dass sie nur noch 0,23 % der Gesamtzahl der Tui-Stimmrechte halte, sagte Bafin-Sprecherin Sabine Reimer der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe): "Da prüfen wir auch, ob die Mitteilung richtig erfolgt ist." Diese Prüfung beziehe sich vor allem auf den Zeitpunkt, das heißt auf die Frage "ob diese zu spät erfolgt ist".

dpa-afx BERLIN. Die Geschäfte rund um die Tui-Aktie beschäftigen weiter die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Zur Mitteilung der amerikanischen Investmentbank Morgan Stanley an die Tui , dass sie nur noch 0,23 % der Gesamtzahl der Tui-Stimmrechte halte, sagte Bafin-Sprecherin Sabine Reimer der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe): "Da prüfen wir auch, ob die Mitteilung richtig erfolgt ist." Diese Prüfung beziehe sich vor allem auf den Zeitpunkt, das heißt auf die Frage "ob diese zu spät erfolgt ist".

Die Tui hatte am Freitag in einer Anzeige mitgeteilt, dass Morgan Stanley nach eigenen Angaben "im Hinblick auf die Berechnung der Stimmrechtsanteile am 7. September 2004 die Schwelle von fünf Prozent unterschritten hat und die ihr zustehenden Stimmrechte zu diesem Zeitpunkt (...) 0,23 % der Gesamtzahl der Stimmrechte (...) betrugen".

Übernahme-Spekulationen hatten seit Anfang August dazu geführt, dass sich der Kurs des Tui-Papiers zeitweise um mehr als 15 % erhöht hat. In der Folge konnte sich der Konzern im Dax halten. Deshalb untersucht die Bafin derzeit, ob es in den vergangenen Wochen zu Kursmanipulationen gekommen ist. Laut Bafin-Sprecherin Sabine Reimer "wird die Prüfung noch einige Zeit dauern".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%