Bahn kontra Flug
Kommentar: Einsamer Kämpfer

Wenn Bahnchef Hartmut Mehdorn über Tücken und Chancen der Bahn-Sanierung referiert, landet er unweigerlich beim Thema Wettbewerbsverzerrungen.

Schon lange wurmt es ihn, dass die Fluggesellschaften aufs Flugbenzin weder Mineral- noch Öko-Steuer zahlen müssen, wohl aber die Bahn auf ihren Kraftstoff-Einkauf. Seit die Flugpreise unter dem Druck der Billigflieger immer wieder auch unter denen der Bahn-Fahrkarte liegen, muss sich Mehdorn noch mehr grämen.

Denn just zu einem Zeitpunkt, da sich die Bahn anschickt, mit der neuen ICE-Trasse Köln-Frankfurt auf vielen innerdeutschen Strecken schneller zu sein als die Flugverbindung, wird der Luftverkehr zum Preiswettbewerber.

Nach der reinen Lehre hat der Bahn-Chef sicher Recht, wenn er die steuerliche Ungleichbehandlung kritisiert. In der Luftfahrt aber wird das ebenso anders gesehen wie die vielen Milliarden, die der Steuerzahler für die Bahn-Sanierung aufbringt. Bei seinem Kampf für mehr Gleichheit wird Mehdorn weiter einsam bleiben.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%