Archiv
Bahn verringert Verlust im 1. Halbjahr - Gewinnziel 2004 bekräftigt

Die Bahn hat ihren Verlust im ersten Halbjahr trotz hartnäckiger Schwierigkeiten im Fernverkehr weiter verringert. Das Minus beim Betriebsergebnis nach Zinsen schrumpfte auf 62 Mill. € nach minus 143 Mill. € ein Jahr zuvor, wie der Konzern am Montag in Berlin mitteilte.

dpa-afx BERLIN. Die Bahn hat ihren Verlust im ersten Halbjahr trotz hartnäckiger Schwierigkeiten im Fernverkehr weiter verringert. Das Minus beim Betriebsergebnis nach Zinsen schrumpfte auf 62 Mill. ? nach minus 143 Mill. ? ein Jahr zuvor, wie der Konzern am Montag in Berlin mitteilte.

Der Personenverkehr kam insgesamt mit 73 Mill. ? wieder in die schwarzen Zahlen. Während die Regionalzüge stark zulegten, blieben ICE und Intercity noch mit 214 Mill. ? im Minus (Vorjahr: minus 263 Mio Euro). Die Fernverkehrssparte solle bis 2005/2006 schrittweise die schwarzen Zahlen erreichen.

Ausblick

Der Vorstand bekräftigte, 2004 insgesamt ein positives Ergebnis einfahren zu wollen. Dies ist Voraussetzung für ein baldiges Votum des Bundes als Eigentümer über einen Börsengang des Konzerns, den Konzernchef Hartmut Mehdorn für 2006 anstrebt. Angesichts schwacher Konjunktur, harter Konkurrenz der Billigflieger und steigender Energiekosten seien auch in den kommenden Monaten Nachsteuerungen nötig, sagte Mehdorn.

Der zwischen Hamburg und Köln verkehrende "Metropolitan" steht derweil vor dem Aus. Endgültige Beschlüsse gebe es noch nicht. Die mit besonderem Komfort ausgestatteten Züge könnten mangels Nachfrage aber nicht wirtschaftlich weiter betrieben werden, sagte Mehdorn. Stattdessen würden die Verbindungen in das normale Netz von ICE oder Intercity eingebunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%