Archiv
Bahn will Fahrkartenverkauf per Internet ausbauen

afp FRANKFURT/MAIN. Die Deutsche Bahn will den Fahrkartenverkauf über das Internet ausbauen. Dazu solle der Auftritt des Unternehmens im weltweiten Datennetz gründlich erneuert werden, kündigte Vorstandschef Hartmut Mehdorn am Donnerstag gegenüber der Online-Tochter der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" an. Schon 2004 sollten darüber 650 Millionen Mark (332 Millionen Euro) umgesetzt werden. Dabei will die Bahn auf ihren Internet-Seiten weiter mit Sonderangeboten locken. Schon jetzt liegen die Online-Preise für bestimmte Strecken teilweise 30 Prozent unter denen, die ein Bahncard-Inhaber am Schalter zahlen muss.

Derzeit besuchen laut Mehdorn rund zehn Millionen Surfer monatlich die Reiseseiten der Deutschen Bahn AG. Allerdings beschränke sich das Interesse der meisten Besucher auf Fahrplanauskünfte. Nur wenige nutzen das Angebot, sich gleich online ein Ticket zu kaufen, sagte der Bahn-Chef "FAZ.NET". Der Internet-Umsatz im Personenverkehr betrage derzeit 40 Millionen Mark im Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%