"Bahnfahren wird für Millionen Menschen billiger"
Bahn-Preissystem soll Familien und Frühbucher locken

Bahn-Chef Hartmut Mehdorn hat die Einführung des neuen Preissystems gegen Kritik von Fahrgastverbänden verteidigt. "Bahnfahren wird nicht teurer, sondern für Millionen Menschen billiger", sagte Mehdorn am Donnerstag bei der Vorstellung der neuen Tarife in Berlin.

afp/rtr BERLIN. Das neue Preissystem, das ab Herbst 2002 gelten soll, sei klar, transparent und im Verkauf leicht zu handhaben. "Nichts wird teurer werden." Bahnfahren sei bereits "teuer genug". Mehdorn räumte ein, im Nahverkehr komme allerdings auf Teilzeitpendler mit Bahncard "eine rechnerische Mehrbelastung zu". Diese würde aber durch die Vorteile des neuen Preissystems wie Familienermäßigungen und Sonderpreise "mehr als kompensiert", beteuerte der Chef des Staatskonzerns.

Frühbucher werden belohnt



Nach dem neuen Tarifsystem soll der Grundpreis für längere Bahnfahrten um bis zu 25 % günstiger werden. Günstiger kommen vor allem Frühbucher weg: Wer sein Ticket einen Tag im Voraus kauft, bekommt 10 % Preisnachlass, bei drei Tagen sind es 25 %, bei sieben Tagen 40 %. Dies gilt aber nur solange die Kontingente für die jeweiligen Sonderpreisstufen in den Zügen reichen. Die Bahn will so auch den Verkehr weg von Freitag- oder Sonntagabenden auf andere Zeiten in der Woche lenken.

Bahncard wird billiger und bringt weniger Rabatt



Mit der Bahncard gibt es künftig nur noch 25 % Rabatt auf den Grundpreis statt bisher 50 %. Die Ermäßigungskarte selbst wird im Gegenzug billiger: Sie kostet künftig für die zweite Klasse 60 ? (117,35 DM) und für die erste Klasse 150 ? (293,37 DM). Dies entspreche einem Preisvorteil von bis zu 55 %. Bei einer Kombination von Bahncard und Sondertarifen werde es teilweise bis zu 70 % günstigere Fahrpreise geben. Für Gruppen und Familien gibt es zahlreiche Rabatte. Kinder bis einschließlich 14 Jahre reisen in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern kostenlos. Bei der Bahncard muss nur ein Elternteil die Karte zum vollen Preis kaufen. Partner und Kinder bis einschließlich 17 Jahre erhalten ihre Bahncard dann für eine "geringe Bearbeitungsgebühr".

Die Grundpreise im Fernverkehr würden im Schnitt etwa um vier Prozent gegenüber heute sinken, teilte die Bahn weiter mit. Im Nahverkehr soll sich dagegen kaum etwas ändern. Zusätzlicher Umsatz solle allein durch mehr Reisende erreicht werden. In Branchenkreise hieß es, die Bahn strebe durch das System etwa fünf Prozent mehr Umsatz an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%