Bahnrekord im zweiten Lauf bringt Hackl wieder ran
Georg Hackl auf Medaillenkurs

Georg Hackl liegt zur Halbzeit der olympischen Rodel-Entscheidung in Salt Lake City auf Medaillenkurs. Nach zwei von vier Läufen belegte der dreimalige Olympiasieger aus Berchtesgaden mit minimalem Rückstand auf den führenden Italiener Armin Zöggeler den zweiten Platz.

dpa/sid SALT LAKE CITY. Hackl fuhr in der Nacht zu Montag im zweiten Durchgang mit 44,494 Sekunden einen Bahnrekord und kam mit 1:29,108 Minuten bis auf 41/1000 an den Südtiroler (1:29,067) heran. Auf Platz drei fuhr vor 12 000 begeisterten Zuschauern der Österreicher Markus Prock, der mit 1:29,338 Minuten schon deutlich hinter dem Führungsduo Bronze anpeilt. Dritter im Zwischenklassement ist Markus Prock aus Österreich (1:29,338) vor dem Amerikaner Adam Heidt (1:29,410).

"Das ist aufzuholen. Ich bin froh, dass ich Bestzeit fahren kann. Jetzt trinke ich ein Weißbier", erklärte Hackl und freute sich über seinen Bahnrekord. Nach dem "nicht richtig gelungenen" ersten Lauf hatte er noch gegrummelt: "Für den Armin reicht das nimmer." In 44,614 Sekunden war er 68 Tausendstel langsamer als Zöggeler gefahren. Im zweiten Lauf konterte Hackl mit einem um 27 Tausendstel besseren Lauf. Auch Bundestrainer Thomas Schwab imponierte der fehlerfreie zweite Lauf des 35-Jährigen: "Der Schorsch zeigt wie gewohnt bei Olympia keine Nerven." Es kündigt sich eine Millimeter-Entscheidung um den Olympiasieg an.

Vor dem dritten Lauf, der am Montag (17 Uhr) gestartet wird, belegt der Oberhofer Karsten Albert mit 1:29,485 Minuten den fünften Platz. Denis Geppert aus Oberwiesenthal verpatzte den zweiten Lauf völlig, behauptete aber mit 1:29,720 Minuten den achten Rang.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%