Bald wird auf den Free Float abgestellt
Indexanpassungen: Systematik wird geändert

Bislang ist für die Berechnung des Dax noch die gesamte Marktkapitalisierung eines Unternehmens maßgebend. Dabei ist das Indexgewicht einer Aktie umso größer, je mehr Anteile der jeweiligen Gesellschaft zum Handel zugelassen sind und je höher die Marktkapitalisierung des Unternehmens ist. Ab Ende Juni wird dieses Systematik geändert.

Dann wird die Marktkapitalisierung und damit die Gewichtung nur noch auf Basis des Free Floats vorgenommen. Hinter dieser Änderung steckt die Idee, dass die Marktverhältnisse wesentlich besser widergespiegelt werden, wenn nur die Anteile berücksichtigt werden, die auch tatsächlich frei verfügbar sind.

Die bisherige Berechnungsmethode führt dagegen zu unerwünschten Marktverzerrungen vor allem bei hochkapitalisierten Titeln mit geringem Free Float. Die Nachfrage von Investoren, die ihr Depot am Index ausrichten, trifft auf ein ohnehin begrenztes Angebot an Aktien. Das treibt die Kurse nach oben.

Mit der neuen Regelung folgt die Deutsche Börse AG, die die Berechnung des Dax und seiner Ableger vornimmt, internationalem Vorbild - zum Beispiel den Stoxx- und MSCI-Indizes. Im Mai wird erstmals auch die Zusammensetzung von SDax und Nemax 50 nach der neuen Regelung überprüft, Auf- und Absteiger werden bestimmt. Im August sind dann auch Dax und MDax an der Reihe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%