Archiv
Ballack beklagt fehlende Rückendeckung

München (dpa) - Fußball-Nationalspieler Michael Ballack hat sich nach einer mäßigen Saison beim FC Bayern München über ungenügende Rückendeckung durch die Vereinsspitze beklagt und als Konsequenz sogar einen vorzeitigen Vereinswechsel nicht ausgeschlossen.

«Sollte ich zu dem Eindruck gelangen, dass ich nicht mehr das volle Vertrauen der Vereinsführung habe, muss man sich zusammensetzen und eine gemeinsame Lösung finden», sagte Ballack der «Welt am Sonntag».

In dem Interview äußert der Mittelfeldspieler, der noch bis 2006 an den Rekordmeister gebunden ist, exakt diesen Zustand. «Man hat mich im Regen stehen lassen», warf Ballack Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Manager Uli Hoeneß vor. Sie hätten seiner Meinung nach insbesondere einer angeblichen «Hetzkampagne» gegen seine Person in einem Sportmagazin («Sport Bild») «massiv entgegentreten» müssen, bemängelte Ballack. Stattdessen sei ihm aufgefallen, dass er sogar von Vorstandsseite vor wichtigen Champions-League-Spielen wie gegen Real Madrid «öffentlich kritisiert» worden sei. «Ich brauche aber wie jeder andere Spieler auch ein Umfeld, das hundertprozentig zu mir steht. Nur dann kann ich auch Top-Leistungen bringen», so Ballack.

Der Mittelfeldspieler, der nach der Weltmeisterschaft 2002 für sechs Millionen Euro von Bayer 04 Leverkusen nach München gewechselt war, sah sich in seinem zweiten Jahr beim FC Bayern fast permanent interner und externer Kritik ausgesetzt. Monatelang wurde über seine unzureichende Fitness diskutiert. Die Leistungen entsprachen nicht dem Können des «Fußballer des Jahres», der nach zehn Treffern im ersten Jahr in der abgelaufenen Bundesliga-Saison noch sieben Mal traf. In der Champions League hat er für den Rekordmeister in zwei Jahren noch kein Tor erzielt. Als möglicher neuer Verein wird immer wieder der FC Barcelona gehandelt. Eine offizielle Anfrage für Ballack gibt es nach Angaben des FC Bayern allerdings bisher nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%