Ballack noch mit Schmerzen
Kahn: Auftakt schon ein Endspiel

"Das erste Spiel ist absolut entscheidend für den Turnierverlauf. Wir werden dieses erste Spiel schon für uns als Endspiel betrachten", erklärte der Kapitän in Miyazaki.

dpa MIYAZAKI. Oliver Kahn hat vier Tage vor dem WM-Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft die Partie gegen Saudi Arabien bereits zu einem Finale erhoben. "Das erste Spiel ist absolut entscheidend für den Turnierverlauf. Wir werden dieses erste Spiel schon für uns als Endspiel betrachten", erklärte der Kapitän am Dienstag in Miyazaki. DFB-Trainer Erich Rutemöller, der den Auftakt- Gegner des deutschen Teams zwei Mal beobachtet hat, warnte vor den Außenseitern aus dem Golfstaat: "Man unterschätzt sie oft, sie spielen guten Fußball. Sie sind nicht nur auf Grund der WM-Ergebnisse im Turnier-Vorfeld, sondern auch auf Grund ihres Spielverhaltens zu beachten."

Die gezielte Vorbereitung des DFB-Teams auf den Kontrahenten Saudi-Arabien begann am Dienstagnachmittag mit einem taktischen Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Am Vormittag hatte Teamchef Rudi Völler letztmalig vor dem Turnierstart öffentlich trainieren lassen, bevor er sein Team in die absolute Ruhe zurückzog. "Man merkt schon, dass die Anspannung steigt", erklärte Michael Ballack. Der Leverkusener ist zwar noch immer nicht ganz schmerzfrei, aber seine Fußprellung bringt einen Einsatz nicht in Gefahr. "Ich kann auf jeden Fall spielen", sagte Ballack.

Völler kann beim Feinschliff auf sein komplettes Personal bauen. Oliver Bierhoff wurde zwar kurz an der Leiste behandelt, konnte aber ohne Einschränkung das Übungsprogramm fortsetzen. Einziges Fragezeichen bleibt Marko Rehmer, der zwar im Übungsspiel gegen die Jugendmannschaft von Miyazaki 90 Minuten durchgehalten hatte, dem aber nach dreimonatiger Wettkampfpause noch die absolute Fitness fehlt. "Bei Rehmer ist gesund und fit noch ein Unterschied", sagte Bundestrainer Michael Skibbe am Dienstag. Ob der erfahrene Berliner doch noch für den Dortmunder Christoph Metzelder in die Abwehrformation rücken kann, wird sich erst in den nächsten Tagen entscheiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%