Archiv
Bank of China in Aktiengesellschaft umgewandelt

Die Bank of China operiert seit Donnerstag wie eine Aktiengesellschaft. Die größte chinesische Devisenbank verkündete in einer Mitteilung die Umwandlung in eine Kapitalgesellschaft. Die neue Bank of China Limited und die China Construction Bank sollen voraussichtlich nächstes Jahr international an die Börse gehen. Die Zentralbank hatte die Umstrukturierung am Montag genehmigt.

dpa-afx PEKING. Die Bank of China operiert seit Donnerstag wie eine Aktiengesellschaft. Die größte chinesische Devisenbank verkündete in einer Mitteilung die Umwandlung in eine Kapitalgesellschaft. Die neue Bank of China Limited und die China Construction Bank sollen voraussichtlich nächstes Jahr international an die Börse gehen. Die Zentralbank hatte die Umstrukturierung am Montag genehmigt.

In der dringend nötigen Reform des Finanzsektors hat die chinesische Regierung die Bank of China und die China Construction Bank von den vier großen Staatsbanken ausgesucht, um als erste an die Börse zu gehen. Alleiniger Anteilseigner der neuen Bank of China ist die Central Huijin Investment Co Ltd, an deren Spitze der Vizegouverneur der Zentralbank und Direktor der staatlichen Devisenbehörde, Guo Shuqing, steht.

Mit der Umstrukturierung des Finanzsektors, der unter massiven faulen Krediten leidet, will sich China auf den internationalen Wettbewerb vorbereiten. 2006 sollen ausländische Banken nach den Vereinbarungen Chinas mit der Welthandelsorganisation (WTO) vollen Zugang zum chinesischen Finanzmarkt erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%