Bank rechnet dennoch mit positivem Ergebnis
BW-Bank rechnet mit Gewinneinbruch

Die nach den ersten neun Monaten bereits um 60 % auf 54 Mill. Euro aufgestockte Risikovorsorge könnte im vierten Quartal allerdings noch einmal steigen, warnte Vorstandssprecher Frank Heintzeler am Dienstag in Stuttgart.

Reuters STUTTGART. Trotz der Belastungen rechne die BW-Bank mit einem positiven Ergebnis. "Aber in einer Zeit wie dieser kann man nichts ausschließen", fügte er hinzu.

Zum Gewinn maßgeblich beitragen sollen Sondererlöse von 38 Mill. Euro aus dem Verkauf von Aktien der Deutsche Börse AG und der WKV Bank. Von dem Ziel, den Gewinn auf 85 (2001: 66,7) Mill. Euro zu steigern, hatte sich die BW-Bank schon im Sommer verabschiedet. In den ersten neun Monaten 2002 ging das Betriebsergebnis auf 20,2 (24) Mill. Euro zurück, im dritten Quartal verbuchte die BW-Bank sogar 5 Mill. Euro Verlust. Der Handel mit Wertpapieren trug im Zeitraum Januar bis Ende September nur noch eine (13) Mill. Euro zum Ergebnis bei. Das Investmentbanking schrieb angesichts des fast brach liegenden Geschäfts mit Fusionen und Übernahmen 28 Mill. Euro Verlust.

Die Aktionäre der BW-Bank müssten sich in diesem Jahr auf eine reduzierte Dividende einstellen, kündigte Heintzeler an. Für 2001 hatte die Tochter der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) noch 0,85 Euro je Aktie gezahlt. Neben der LBBW (rund 60 %) ist das Land Baden-Württemberg (36,1 %) größter Anteilseigner.

Trotz verschärfter Eigenkapitalrichtlinien (Basel II) wolle die BW-Bank an ihrem Kurs als Bank für den Mittelstand festhalten, betonte Vorstandsmitglied Stephan Ziegler. Die künftige Struktur innerhalb des LBBW-Konzerns ist unterdessen weiter offen. Die Entscheidung über die Aufgabenverteilung werde in den nächsten zwei bis drei Monaten fallen, sagte Heintzeler. Davon unabhängig müsse die BW-Bank in den nächsten zwei Jahren 10 bis 15 % der Kosten sparen. Das werde nicht ohne Stellenabbau gehen, sagte Personalvorstand Jürgen Bockholt.

Im Firmenkundengeschäft sieht die BW-Bank weiter ihr Kerngeschäft, wie der zuständige Vorstand Ziegler betonte. Dort habe man - vor allem von den Großbanken - Kunden gewonnen. "Wir werden die Renaissance des profitablen Kreditgeschäfts erleben", zeigte sich Heintzeler optimistisch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%