Archiv
Banken leiden, Nvidia und Anheuser-Busch gewinnen im Sog von Enron

Auch am Donnerstag ist die gescheiterte Übernahme des Energiekonzerns Enron durch Dynegy Thema des Tages auf dem New Yorker Börsenparkett.

Nachdem sich Dynegy aus dem Deal zurückgezogen hat, gibt es für den einstigen Branchenriesen Enron kaum eine Chance mehr. Im Handel bricht Enron um weitere 37 Prozent ein. Die Aktie notiert bei 38 Cents.
Im Sog von Enron finden sich die Aktien zahlreicher Unternehmen: J.P. Morgan und Citigroup verlieren jeweils ein Prozent. Die Banken müssen im Fall eines Konkurses von Enron Hunderte Millionen Dollar in den Wind schreiben.
Von den Problemen beim Energiekonzern profitieren hingegen Papiere von Nvidia und Anheuser-Busch. Der Chip- und Softwareentwickler Nvidia wird Enron im S&P 500 Index ersetzen, Budweiser-Brauer Anheuser-Busch soll für den Energiehändler im S&P 100 Index gelistet werden. Damit müssen Index-gebundene Fonds Aktien in Millionenhöhe kaufen. Nvidia legt sechs Prozent zu, Anheuser-Busch gewinnt ein Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%