Banken treiben Index an
Singapur geht fester aus dem Handel

Uneinheitlich nennen Händler das Kursbild an der Aktienbörse in Singapur zum Sitzungsschluss am Dienstag.

vwd SINGAPUR. Der Straits-Times-Index ging zwar deutlich fester mit plus 1,6 % bzw. um 25,15 Punkte höher mit 1 583,60 Zählern aus dem Markt, nach einem Tageshoch bei 1 589,20 Stellen. Allerdings überwogen die Kursverlierer mit 108 Titeln die Zahl der Gewinner mit nur 98 Titeln bei 366 unveränderten Werten. Gehandelt wurden 388,7 (306,6) Mill. Aktien. Die Börse war am Vortag feiertagsbedingt wegen des Endes des islamischen Fastenmonats geschlossen.

Vor allem Kursgewinne bei singapurischen Banken trieben den Hauptindex, hieß es. Berichtet wurde, dass United Overseas Bank eine Vereinbarung mit den Gewerkschaften zustande gebracht habe. Außerdem seien dem Markt mit den November-Daten zur Exportentwicklung Hinweise auf eine Konjunkturerholung zu Gute gekommen. United Overseas Bank haussierten um 5,1 % auf 12,40 SG-$. DBS folgten mit plus 4,8 % auf 13,20 SG-$. Allerdings fielen die Titel der drittgrößten Bank des Stadtstaates OCBC um 2,7 % auf 10,70 SG-$.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%