Bankenaktien auf der Gewinnerseite
Dax zeigt sich knapp behauptet

Knapp behauptet präsentieren sich die deutschen Aktienkurse am Dienstagvormittag. Bis gegen 11.00 Uhr fällt der Dax um 0,2 % bzw. elf Punkte auf 6 771 Zähler.

vwd FRANKFURT. Das Börsenbarometer scheine sich nicht so recht für eine Richtung entscheiden zu können, schließlich habe der Dax am Berichtstag auch schon deutlich im Plus gestanden, heißt es. "Wir kommen einfach nicht so recht aus den Puschen, der Grundton bleibt aber positiv", sagte ein Händler.

Der Markt warte auf das Urteil des Obersten Gerichtshofes in den USA, das die US-Wahl entscheiden könnte. Dann könnten die Umsätze auch nochmal anziehen, heißt es.

Anschließend dürfte sich der Markt so langsam auf den Verfallstermin am Freitag vorbereiten. Auf der Gewinnerliste stehen mit den Bankenaktien und der Telekom die Favoriten des Vortages.

Lufthansa steigen um knapp zwei Prozent auf 25,49 Euro, nachdem bekannt geworden ist, dass die Lufthansa um einen Anteil an der staatlichen Fluggesellschaft Thai Airways mitbieten wird.

Daimler-Chrysler sähen technisch gut aus, so Beobachter. Die Aktie legt um 1,6 % auf 50,56 Euro zu.

Auf der Verliererseite stehen SAP, die 2,4 % auf 185,20 Euro abgeben und Epcos mit einem Abschlag von 3,3 % auf 113,50 Euro. Beide Aktien seien am Vortag gut gelaufen, heißt es.

Die Gewinnwarnungen einiger US-Technologieunternehmen nach Börsenschluss seien nicht gerade positiv. Sie werden im Handel aber eher neutral gewertet.

Honeywell gibt Gewinnwarnung aus

In der zweiten Reihe haben Escada mit 120,76 Euro ein neues Jahreshoch markiert. Aktuell steht der Wert mit 4,4 % auf 119,01 Euro im Plus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%