Bankentitel im Mittelpunkt
Hongkonger Börse schließt fester

Die Börse Hongkong hat am Donnerstag die deutlichen Kursgewinne des Vortages weiter ausgebaut. Gesucht waren vor allem Banken und Telekomaktien. Marktbeobachter erklärten, die Entspannung im amerikanisch-chinesischen Verhältnis nach der Freilassung der US-Flugzeugbesatzung habe der Markt mit Erleichterung aufgenommen.

rtr HONGKONG. Der Hang-Seng-Index schloss 283,04 Punkte oder 2,23 % fester auf 12 989,47 Zählern. Die Titel des grössten chinesischen Mobitelfonunternehmens China Mobile bauten die Vortagesgewinne weiter aus stiegen um 1,39 % auf 36,5 HK-$.

Ebenfalls fester notierten China Unicom, die 4,74 % auf 9,95 HK-$ zulegten. Händlern zufolge galt das Hauptaugenmerkt der Anleger aber Bankentitln. Die Aktien der Dao Heng Bank schossen 51,6 % auf 57 HK-$. Im Tagesverlauf waren Dao Heng auf 58,25 HK-$ geklettert, dem höchsten Stand seit November 1999. Zuvor hatte die in Singapore ansässige DBS Group, die grösste Bankengruppe Südostasiens, bekannt gegeben, Dao Heng für 45 Mrd. HK-$ (umgerechnet 5,8 Mrd. $) von der Guoco Gruppe zu übernehmen.

Auch Guoco verzeichneten deutliche Aufschläge und schlossen 40,36 % fester auf 38,60 HK-$. Im Tagesverlauf waren Guoco auf einen neuen Höchstand von 51 HK-$ gestiegen. Analysten zufolge habe die Übernahme der Dao Heng durch DBS Group die Hoffnung der Investoren auf eine weitere Konsolidierung des Bankensektors beflügelt. Im Trend positiv schlossen Dah Sing und Wing Hang Bank, die 6,13 % auf 39,80 HK-$ beziehungsweise 2,78 % auf 27,55 HK-$ zulegten.

Zu den Tagesverlierern zählten die Papiere der grössten chinesischen Ölunternehmens CNOOC Ltd. die 3,6 % auf 6,7 HK-$ nachgaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%