Bankentitel verzeichneten mehrheitlich Abschläge
Aktienmarkt in Singapur gut behauptet

Mit gut behaupteten Notierungen hat die Aktienbörse in Singapur am Donnerstag die Sitzung beendet. Der Straits-Times-Index (STI) rückte um 0,1 % bzw. 1,66 Punkte auf 1 793,84 vor, nachdem der Index auf Grund der schlechten Vorgaben von Wall Street nahezu während des gesamten Handelsverlaufs im Minus notiert hatte.

vwd SINGAPUR. Gegen Sitzungsende hätten Schnäppchenjäger die günstigen Kurse jedoch zum Einstieg genutzt und dem STI damit zu einem knappen Plus verholfen, erklärten Teilnehmer. Der DBS-50-Index ging um 0,1 % bzw. 0,30 Stellen auf 605,65 zurück.

Bei einem Handelsvolumen von 376,9 (Vortag: 299,9) Mio Aktien trafen 332 Kursverlierer auf 172 Kursgewinner, während 186 Titel unverändert schlossen. Bankentitel verzeichneten mehrheitlich Abschläge. Werte aus dem Bankensektor litten unter dem durch mehrere Herabstufungen hervorgerufenen allgemein schlechten Sentiment für Finanztitel, hieß es zur Begründung. So ermäßigten sich DBS Group um 0,6 % auf 17,30 S-$, und Oversea-Chinese Banking um 1,6 % auf zwölf S-$. Die Aktien des Index-Schwergewichts Singapore Telecom verloren 2,8 % auf 2,41 S-$.

Technologiewerte konnten sich dagegen von ihren Tiefstständen erholen und zu einer Festigung des STI beitragen. Venture Manufacturing verteuerten sich um 6,2 % auf 13,70 S-$, und Chartered Semiconductor um vier Prozent auf 5,20 S-$. Datacraft Asia legten um 3,7 % auf fünf S-$ zu.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%