Bankenverband berät Rettung
Krisen-Manager für Schmidt-Bank gesucht

Nachdem Karl Gerhard Schmidt, der bislang persönlich haftende geschäftsführende Gesellschafter, am Sonntag seine Ämter niedergelegt hat, sucht die Auffanggesellschaft jetzt nach einem Manager für die Neustrukturierung. Das erklärte der Geschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken, Heiner Herkenhoff, am Montag. Weitere Details zur Gründung einer Auffanggesellschaft für die in Schieflage geratene Schmidt-Bank, Hof, bleiben vorerst im Dunkeln.

vwd MÜNCHEN. Der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken komme für die Kosten auf, sagte Heiner Herkenhoff. Die vier privaten Großbanken sowie die Bayerische Landesbank seien jeweils zu gleichen Teilen an dem Konsortium beteiligt. Zur Höhe der Verbindlichkeiten der vor 173 Jahre gegründeten Privatbank machte Herkenhoff keine Angaben.

Der Geschäftsführer wollte sich nicht zu Berichten äußern, wonach die Schmidt-Bank von dem Konsortium in einigen Jahren abgewickelt werden soll. "Es geht darum, eine Neustruktur hinzubekommen. Was dabei rauskommt, ist reine Spekulation", sagte Herkenhoff. Allerdings hatten bereits zuvor Bankenkreise darauf verwiesen, dass sowohl die Bayerische Landesbank mit den an ihr beteiligten Sparkassen als auch die Hypo-Vereinsbank mit ihrem starken Filalnetz wenig Interesse haben dürften, die Schmidt-Bank in der derzeitigen Form weiter zu führen. "Wäre die Schmidt-Bank ein starkes Asset, bräuchte es sicher nicht fünf Banken, um die Risiken zu teilen", hieß es am Montag in Münchener Finanzkreisen.

Ungeachtet der Übernahme der Anteile in Höhe von 65 % der Familie Schmidt an der Schmidt-Bank durch das Konsortium laufen die Geschäfte der Tochter Consors Discount AG, -Broker Nürnberg, eigenen Angaben vom Montag zufolge "unverändert weiter". Branchenbeobachter gehen davon aus, dass Consors zum Verkauf steht. Die Aktie der am Neuen Markt gelisteten Dierektbank notierte gegen 16.20 Uhr um 7,08 % bzw 0,90 Euro schwächer bei 11,80 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%