Archiv
Bankenverband: Fairer Euro-Kurs wäre 1,10 Dollar

Angesichts des Höhenflugs des Euro hält der Bundesverband deutscher Banken (BdB) die Gemeinschaftswährung inzwischen für deutlich überbewertet.

dpa-afx BERLIN. Angesichts des Höhenflugs des Euro hält der Bundesverband deutscher Banken (BdB) die Gemeinschaftswährung inzwischen für deutlich überbewertet. "Fundamental gerechtfertigt wäre ein Euro-Kurs in einer Größenordnung von rund 1,10 Dollar", sagte BdB-Volkswirt Karl Knappe der "Berliner Zeitung" (Mittwochausgabe).

Dennoch geht Knappe davon aus, dass sich der Anstieg des Euro zunächst fortsetzen wird. "Wenn die US-Regierung ihr Verhalten nicht grundlegend ändert und weiter nichts Ernsthaftes unternimmt, um die hohen Defizite abzubauen, gehe ich tendenziell von einem weiteren Rückgang des Dollar aus", sagte Knappe.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) rechnet nicht damit, dass der Euro im kommenden Jahr an Stärke verliert. BDI-Volkswirt Reinhard Kudiß sagte: "Ein weiter leichter Anstieg des Euro-Kurses ist denkbar". Prognosen von 1,50 oder 1,60 Dollar halte er aber für nicht realistisch./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%