Bankenwerte behauptet
Tokios Börse schließt schwächer

Die Tokioter Börse hat am Dienstag die Vortagesgewinne wieder abgegeben und leichter geschlossen. Händlern zufolge belasteten die jüngsten negativen japanischen Konjunkturdaten sowie die Verlustprognose des japanischen Elektronikkonzerns Toshiba Corp den Markt.

Reuters TOKIO. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 85,61 Punkte oder 0,76 % tiefer bei 11 189,40 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 4,92 Punkte oder 0,43 % auf 1 150,25 Zähler.

Die von der japanischen Regierung bekannt gegebenen Daten zum Arbeitsmarkt wiesen im Juli einen rekordhohen Anstieg der Arbeitslosenrate auf 5,0 (Vormonat 4,9) % aus. Nächste Woche werden die die Zahlen zum Bruttoinlandprodukt für das erste Quartal 2001 veröffentlicht. Volkswirte würden mit einem Rückgang der japanischen Wirtschaftsentwicklung für die Periode April-Juni rechnen, hiess es.

Im Technologiesektor standen wiederum Toshiba Corp im Fokus der Anleger. Die Toshiba-Aktie baute den markanten Vortagesgewinn weiter aus und verbesserte sich um 0,66 % auf 608 Yen. Marktbeobachter sagten, die Toshiba-Ankündigung von Milliarden-Verlusten angesichts der weltweiten Flaute im Halbleitersektor sowie des Abbaus von 18 800 Stellen bis 2004 habe insbesondere Chip-Ausrüster unter Druck gesetzt. So ermässigten sich die Aktien von Advantest um 1,76 % auf 7 250 Yen.

Im Sog negativer Nachrichten verloren Fanuc Ltd 3,54 % auf 4 630 Yen. Zuvor hatte das Unternehmen angekündigt, seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr nach unten zu korrigieren.

Gegen den negativen Trend vermochten sich Bankenwerte zu behaupten. In der Gunst der Anleger standen Mizuho Holdings , die mit einem deutlichen Plus von 4,7 % auf 537 000 Yen die Sitzung beendeten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%