Bankenwerte im Mittelpunk
Asiatische Börsen tendieren uneinheitlich

Die asiatischen Börsen in Tokio und Hongkong haben am Dienstag uneinheitlich tendiert, an beiden Börsen standen jedoch die Finanzwerte im Mittelpunkt.

Reuters TOKIO. Während der Nikkei-Index in Tokio mit Kursgewinnen bei Bankentiteln leichte Aufschläge verbuchte, zeigte sich der Hang Seng Index in Hongkong von Immobilien- und Bankenwerten belastet. Gegen 06.30 Uhr MESZ notierte der Nikkei Index mit einem leichten Aufschlag von 0,13 % bei 13.755,47 Punkten, der Hang Seng gab um 1,39 % auf 13.547,85 Zähler nach. Der Markt scheine die schlechten Nachrichten aus dem Bankensektor, verarbeitet zu haben, sagte ein Händler in Tokio. Eine breite Erholung sei aber noch nicht in Sicht. In der vergangenen Woche hatten schwache Bankenergebnisse die Börse belastet.

Die Aktien der gemessen an der Bilanzsumme weltweit größten Bank Mizuho Holdings legten um 0,32 % zu. In den vergangenen zwei Handelstagen hatten die Papiere fast zehn Prozent ihres Wertes verloren, nachdem der Bankensektor bei der Veröffentlichung ihrer Bilanzdaten insbesondere Probleme mit zahlreichen uneinbringlichen Krediten bekannt gegeben hatte. UFJ Holdings verteuerten sich um 0,28 Prozent.

In Hongkong hielten sich die Investoren nach einem starken Rückgang bei Hypothekendarlehen im April besonderes bei Immobilien- und Bankenwerten zurück. Die Papiere von Cheung Kong (Holdings) fielen um 2,7 5, die von Sun Hung Kai Properties um 1,32 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%