Archiv
Bankgesellschaft Berlin rät zu europäischen Ölaktien

Bei ENI, Total Fina und Royal Dutch erwarten die Analysten wegen der hohen Rohölpreise beträchtliches Potenzial.

adx BERLIN. Nach der Einigung der Opec auf eine weitere Erhöhung der täglichen Öl-Fördermenge bleibt die Bankgesellschaft Berlin bei ihrer Kaufempfehlung für drei europäische Ölkonzerne. Sowohl für die Aktien der italienischen ENI, der französischen TotalFina und der holländischen Royal Dutch erwarte man vor dem Hintergrund anhaltend hoher Rohölpreise in den nächsten Monaten "ein beträchtliches Aktionsszenario", sagte Axel Breil.

Zwar habe man sich bei der Konferenz auf 710 000 Fass Rohöl mehr am Tag geeinigt, die Markterwartungen seien aber auf eine noch größere Produktionsausweitung ausgerichtet gewesen. In einer ersten Reaktion auf die Opec-Beschlüsse hätten die Rohölnotierungen am Mittwoch weiter zugelegt. Sie lägen mit 33 $ pro Fass nun auf dem Niveau, das vor der Konferenz im März zu verzeichnen war. Insbesondere in den USA seien die Lagerbestände auf einem saisonal niedrigen Niveau. Die Lagerbestände erreichten nach Angaben der Bank in der vergangenen Woche ein Zehn-Jahres-Tief.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%