Bankmanager berufen
Thomas Holtrop neuer T-Online-Chef

Die Deutsche Telekom bestätigte den Wechsel des ehemaligen Marketing-Vorstandes der Deutschen Bank 24 zum Vorstandsvorsitzenden der Internettochter. Die monatelange Führungskrise soll nun mit diesem Schritt ein Ende haben.

Reuters FRANKFURT. Neuer Chef des Internet- Anbieters T-Online wird Thomas Holtrop, bisher Marketing-Vorstand der Deutschen Bank 24. Der T-Online - Aufsichtsrat habe Holtrop mit Wirkung zum 1. Januar 2001 zum Vorstandsvorsitzenden berufen, teilte die Muttergesellschaft Deutsche Telekom am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Der alte T-Online-Chef Wolfgang Keuntje war im August zurückgetreten. Später hatten drei weitere T-Online-Vorstände ihr Amt abgegeben, weswegen Analysten von einer Führungskrise sprachen. Kommissarisch wird T-Online von Deutsche-Telekom-Vorstand Detlev Buchal geleitet.

"Mit Thomas Holtrop haben wir eine exzellente Führungspersönlichkeit für Europas größten Online-Provider gewinnen können", erklärte Deutsche-Telekom-Chef Ron Sommer. Holtrop sagte, er sehe eine seiner künftigen Aufgaben "im konsequenten Aufbau des Inhaltebereiches bei T-Online".



Personalkarussell verantwortlich für die Aktien-Talfahrt

Analysten haben das rasch drehende Personalkarussell der vergangenen Monate als einen wesentlichen Faktor bei der Talfahrt der T-Online-Aktie gesehen. Das Papier war im April zu 27 Euro an den Neuen Markt gebracht worden und hatte vergangene Woche ein Rekordtief bei 15,90 Euro erreicht. Am Mittwoch ging der Titel 1,9 Prozent unter Vortagesschluss mit 17,05 Euro aus dem Geschäft.

Holtrop ist seit September 1999 Mitglied des Vorstandes der Deutsche Bank 24 AG, der Filialbank- und Online-Tochter der Deutschen Bank. Er leitet dort die Bereiche Marketing und Produkte. Von 1996 an war er als Generalbevollmächtigter am Aufbau der Bank 24 AG beteiligt, der Internet- Vorgängergesellschaft der Deutschen Bank 24. 1997 wurde er zum Vorstandsmitglied der Bank 24 bestellt.

Zuvor war der gelernte Einzelhandelskaufmann und studierte Psychologe nach Angaben seines jetzigen Arbeitgebers 1981 bis 1984 beim Reiseveranstalter Club Méditerranée Deutschland GmbH in Düsseldorf tätig gewesen und 1985 zu Robinson Hotels in Frankfurt am Main gewechselt, wo er drei Jahre lang Marketing und Vertrieb in Europa leitete. Von 1988 bis 1989 war er den Angaben zufolge Geschäftsführer der Werbeagentur Springer und Jacobi in Hamburg, 1989 wechselte er zum Finanzdienstleister American Express International mit Positionen in London und New York.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%