Banktochter gleicht aus: Opel-Verlust steigt auf 670 Millionen Euro

Banktochter gleicht aus
Opel-Verlust steigt auf 670 Millionen Euro

Der operative Verlust der Adam Opel AG hat 2001 deutlich zugenommen. Nach dpa-Informationen wird die deutsche Tochter von General Motors (GM) im Autogeschäft einen Fehlbetrag von gut 670 Mill. Euro ausweisen.

dpa FRANKFURT/MAIN. Bereits 2000 hatte Opel einen operativen Verlust von 982 Mill. DM oder 501 Mill. ? hinnehmen müssen. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) berichtet in ihrer Freitagausgabe von einem Verlust in der Größenordnung von rund 680 Mill. ?. Deshalb soll die vorgesehene Streichung von 1600 der 36 000 Stellen bereits auf das laufende Jahr vorgezogen werden. Auch sei für die Belegschaft eine Null-Runde bei den anstehenden Einkommenserhöhungen vorgesehen. Das 13. Monatseinkommen soll zum Ende des Jahres wegfallen. Opel-Chef Carl-Peter Forster erwarte eine weitere Durststrecke von drei bis fünf Jahren, schreibt die FAZ. General Motors rechnet damit, dass der Verlust seiner Europa- Aktivitäten in diesem Jahr auf weniger als 350 Mill. Dollar (392 Mio Euro) zurückgeht. Dies sagte Nordamerika-Chef Robert Lutz am Donnerstag am Rande der Auto-Ausstellung in Detroit.

Nach dpa-Informationen will die Adam Opel AG aber für 2001 einen Jahresüberschuss von etwa 90 Mill. ? präsentieren. Dies wird durch eine Dividendenausschüttung der Tochtergesellschaft Opel- Bank für die Jahre 1998 bis 2001 erreicht. Für 2000 hatte Opel einen Jahresfehlbetrag von 835 Mill. DM oder 426 Millione Euro ausgewiesen.

Neben einer Modernisierung des Modellprogramms soll auch das Händlernetz gestrafft werden. Dazu ist vorgesehen, die derzeit 2300 Opel-Händlerstandorte auf nur noch 1700 zu reduzieren. Das umsatzträchtige Modell Astra wird nach den bestehenden Plänen zeitgleich mit dem neuen Golf des Hauptkonkurrenten VW auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) im Herbst 2003 in Frankfurt vorgestellt.

Die Absicht des Vorstandes, die Einkommen der Belegschaft einzufrieren und das 13. Monatsgehalt ganz zu streichen, dürfte allerdings auf den Widerstand der Arbeitnehmervertreter stoßen. Vom Betriebsrat war am Donnerstagabend dazu noch keine Stellungnahme zu erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%