Barabfindung der restlichen Minderheitsaktionäre
AWD schließt Tecis-Übernahmeangebot ab

Der Finanzdienstleister AWD hat sein Übernahmeangebot für den Konkurrenten Tecis mit einer Quote von mehr als 95 Prozent abgeschlossen und prüft nun eine Barabfindung der restlichen Minderheitsaktionäre (squeeze-out).

Reuters FRANKFURT. Die im MDax gelistete AWD teilte am Samstag mit, nach vorläufigen Berechnungen habe die Annahmequote des am Freitag abgelaufenen Übernahmeangebotes an die Aktionäre der Tecis Holding 67,8 Prozent der Aktien von Tecis betragen. Gemeinsam mit den bereits von AWD gehaltenen 28,3 Prozent entspreche dies einem Anteil von 96,1 Prozent.

"Die Tecis-Aktionäre haben mit dieser hohen Annahmequote eindrucksvoll ihre Zustimmung zu unserem Geschäftsmodell (..) zum Ausdruck gebracht", erklärte AWD-Vorstandschef Carsten Maschmeyer. Die übrigen Tecis-Aktionäre könnten nun gemäß der neuen Übernahmeregelung noch zwei Wochen lang ihre Aktien einreichen. AWD werde aufgrund der Quote von mehr als 95 Prozent prüfen, ob der Hauptversammlung ein "Squeeze-out" der ausstehenden Tecis-Aktionäre vorgeschlagen werde, hieß es weiter in der Mitteilung des Unternehmens.

AWD hatte das Übernahmeangebot am 6. Juni veröffentlicht und bot den Aktionären der Tecis Holding AG 31,50 Euro je Aktie in bar. Dies entsprach einer Prämie von 16,5 Prozent auf den gewichteten durchschnittlichen Börsenkurs der Tecis-Aktie in den Drei Monaten vor Bekanntgabe des Angebots. Den endgültigen Kaufpreis will AWD nach Ermittlung des endgültigen Ergebnisses bis spätestens 22. Juli bezahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%