Archiv
Barak: Palästinenser verantwortlich für Gewalt

Der israelische Ministerpräsident ist dennoch zu einem Treffen mit Palästinenserpräsident Arafat bereit.

dpa PARIS. Israels Ministerpräsident Ehud Barak macht die palästinensischen Autonomiebehörden verantwortlich für den jüngsten Ausbruch der Gewalt in der Region, ist aber zu einem Treffen mit Palästinenserpräsident Jassir Arafat bereit. "Ich hoffe, Arafat ist dazu ebenfalls bereit", betonte er nach einer Unterredung mit dem französischen Präsidenten Jacques Chirac am Mittwoch in Paris.

Chirac hatte zuvor mit Arafat die Chancen für eine Vermittlung ausgelotet. Arafat - der sich anschließend mit US-Außenministerin Madeleine Albright beriet - hatte als Vorbedingung für ein Treffen mit Barak in Paris die Einsetzung einer internationalen Untersuchungskommission sowie Sicherheitsgarantien für die Zivilbevölkerung verlangt.

Baraks Sprecher Gadi Baltiansky erklärte, von einer solchen Kommission sei im Gespräch zwischen Barak und Albright am Morgen keine Rede gewesen. "Die Untersuchungskommission wurde bei dem Treffen nicht angesprochen, und Israel hätte sich dem auf alle Fälle auch widersetzt", erklärte er. Vor diesem Hintergrund ist weiterhin fraglich, ob es zum Dreiertreffen kommen wird. UN-Generalsekretär Kofi Annan wollte mit beiden getrennt um 16 und um 18 Uhr zusammenkommen. "Ich hoffe, dass wir am Ende dieses Tages zu einer entsprechenden Verständigung kommen", hatte Annan zuvor vorsichtig optimistisch erklärt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%