Barcelona gewinnt alle Gruppenspiele
Newcastle rutscht in letzter Minute in die Zwischenrunde

Die Besetzung der Champions-League-Zwischenrunde ist komplett. Als letzte Teams qualifizierten sich am Mittwochabend Newcastle United, Deportivo La Coruna und Lokomotive Moskau für die lukrative Runde der letzten 16.

HB/dpa HAMBURG. Als Tabellen-Dritte ihrer jeweiligen Vorrundengruppen dürfen sich Dynamo Kiew, Maccabi Haifa, der RC Lens und Club Brügge mit der Teilnahme am Uefa-Pokal-Wettbewerb trösten. Die Europapokal-Auslosung findet am Freitag statt.

Erfolgreichste aller 32 Champions-League-Mannschaften war der FC Barcelona. Als einziges Team beendeten die Spanier die Vorrunde in der Gruppe H mit der optimalen Punktausbeute von 18 Zählern. Mit dem 3:1 (2:1) gegen Galatasaray Istanbul feierten sie ihren sechsten Sieg im sechsten Spiel und warfen zugleich die Türken (4) aus dem Wettbewerb. Lokomotive Moskau (7) sicherte sich mit dem 2:0 (1:0) gegen Club Brügge (5) noch den wichtigen zweiten Rang.

Der FC Bayern München (2) beendete die schmachvolle Vorrunde in der Gruppe G mit dem 3:3 (2:1) gegen den RC Lens. Die Franzosen (7) verspielten durch das Remis ihre letzte Chance auf die Zwischenrunde. Allerdings hätten sie auch auf die Schützenhilfe von Gruppensieger AC Mailand (12) gegen Deportivo La Coruna (12) hoffen müssen. Doch die Italiener verloren gegen die Spanier mit 1:2 (1:0).

Bayer Leverkusens "B-Elf" hielt sich wacker bei Manchester United. Dennoch verlor der Vizemeister gegen die Engländer mit 0:2 (0:1). Die Niederlage hatte aber keine Folgen, da die Leverkusener (9) ebenso wie Gruppensieger Manchester (15) vorzeitig qualifiziert waren. Den Uefa-Cup-Platz holte sich Maccabi Haifa (7) durch das 3:3 (3:1) bei Schlusslicht Olympiakos Piräus (4).

In letzter Minute rettete sich Newcastle United in die Zwischenrunde. Durch einen Treffer von Bellamy in der Nachspielzeit kamen die Engländer zum 3:2 (1:0) bei Feyenoord Rotterdam. Hinter Juventus Turin (13), das bei Dynamo Kiew mit 2:1 (0:0) gewann, belegte Newcastle in der Gruppe E mit neun Zählern Platz zwei. Kiew (7) wurde Dritter. Für Uefa-Cup-Sieger Rotterdam ist als Gruppenletzter die Europapokalsaison beendet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%