Bargeldbestand reduziert
Internationalmedia mit operativem Verlust im Halbjahr

Der Münchener Filmproduzent Internationalmedia hat im ersten Halbjahr 2002 operativ rote Zahlen geschrieben, geht für das Gesamtjahr aber weiter von einem positiven Ergebnis aus.

rtr MüNCHEN. Der Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) liege in den ersten sechs Monaten nach vorläufigen Schätzungen bei zwölf bis 15 Mill. ?, teilte das im Nemax50 gelistete Unternehmen am Donnerstag mit. Damit weitete der Filmproduzent den Verlust im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Vierteljahr, in dem das Ebita bei minus 5,4 Mill. ? gelegen hatte, kräftig aus. Der Umsatz im ersten Halbjahr werde etwa 75 bis 85 (Q1 2002: 66,8) Mill. ? betragen. Die Hoffnung des Unternehmens liegt nun auf den Start des Films "K-19: The Widowmaker" mit Harrison Ford in der Hauptrolle, der in den USA in der nächsten Woche in die Kinos kommt.

Im frühen Handel fielen die Aktien des Münchener Medienunternehmens um acht Prozent auf 1,94 ? und gehörten damit zu den größten Verlierern am Neuen Markt.

Bargeldbestand reduziert

Der Bargeldbestand habe sich durch Investitionen in Filmprojekte zum Ende des Halbjahres auf rund 60 Mill. Dollar reduziert, hieß es weiter. Dieser Bestand werde sich im zweiten Halbjahr voraussichtlich nicht nennenswert ändern, da zufließende Finanzierungs- und Produktionsentgelte die Kosten decken würden. Hauptumsatzträger 2002 soll neben dem U-Boot-Drama "K-19" der Film "Gangs of New York" mit Leonardo DiCaprio werden. Auf den Bargeldbestand würden sich die Filme aber erst 2003 positiv auswirken.

An den Prognosen für das Gesamtjahr hielt Internationalmedia trotz des schwachen ersten Halbjahres fest. Demnach soll der Umsatz zwischen 330 bis 370 Mill. ? und das Ebita bei 21 bis 25 Mill. ? liegen. Durch Kosteneinsparungen und geplante Filmstarts rechnet Internationalmedia für das dritte Quartal mit einem "deutlich positiven operativen Ergebnis".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%