Archiv
Barilla-Chef: Umbau von Kamps benötigt Zeit und Investitionen

(dpa-AFX) Frankfurt - Der italienische Lebensmittelkonzern Barilla treibt die Umstrukturierung der Bäckereikette Kamps weiter voran. Unternehmenschef Guido Barilla widersprach in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" jedoch italienischen Medienberichten, Barilla habe sich an Kamps "verschluckt". Man brauche für einen Umbau Investionen und Zeit, betonte Barilla.

(dpa-AFX) Frankfurt - Der italienische Lebensmittelkonzern Barilla treibt die Umstrukturierung der Bäckereikette Kamps weiter voran. Unternehmenschef Guido Barilla widersprach in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" jedoch italienischen Medienberichten, Barilla habe sich an Kamps "verschluckt". Man brauche für einen Umbau Investionen und Zeit, betonte Barilla.

Befragt nach der künftigen Struktur von Kamps sagte der Unternehmenschef: "Das Ganze soll ein integriertes Unternehmen mit Synergien werden, etwa in ein bis drei Jahren." Mit einem "rationalen Geschäftsmodell" solle Kamps dann selbst die Mittel für die weitere Geschäftsentwicklung erwirtschaften. "An dem Tag, als wir Kamps übernahmen, war die Gruppe dazu nicht in der Lage."

"Während Kamps bisher immer die gleichen Produkte über verschiedene Handelskanäle verkauft hat, werden wir künftig unterschiedliche Angebote für die verschiedenen Vertriebskanäle haben", ergänzte der Manager.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%