Barmag belastet
Saurer nach Restrukturierungen wieder mit Gewinn

Bei dem Schweizer Maschinenbauer Saurer zahlen sich die Restrukturierungsmaßnahmen aus. Der Hersteller von Textilmaschinen und Antriebskomponenten erzielte 2002 nach eigenen Angaben vom Donnerstag einen Gewinn von 48,6 Millionen Schweizer Franken (sfr) nach einem Verlust von 76,0 Millionen sfr im Vorjahr und übertraf damit die Erwartungen der Analysten deutlich.

Reuters ZÜRICH. Im laufenden Jahr rechnet Saurer mit einem Gewinnwachstum im zweistelligen Prozent-Bereich. "Das können zehn, 20, 30, 40 Prozent sein," sagte der Vorstandsvorsitzende Heinrich Fischer am Rande der Bilanzpressekonferenz. Mittelfristig will Saurer die Betriebsgewinn-Marge (Ebit) auf acht Prozent steigern von 4,1 Prozent 2002. Dieser Wert wäre laut Fischer schon 2003 erreichbar, wenn die defizitäre deutsche Firma Barmag nicht wäre. Allerdings seien bei dem deutschen Hersteller von Chemiefaseranlagen, der unter Preisdruck leidet, weitere Kostensenkungsmassnahmen eingeleitet worden. Im gesamten Textilbereich will Saurer die Kosten in den nächsten drei Jahren um weitere 50 Millionen sfr senken.

Die bisher realisierten Kostensenkungsmassnahmen erleichterten die Rückkehr in die Gewinnzone 2002. Der Betriebsgewinn (Ebit) erreichte 101,3 Millionen sfr nach einem Verlust von 52,6 Millionen sfr im Vorjahr. Saurer sei mit dem Kostensenkungsprogramm schneller vorangekommen als geplant, sagte Fischer. Tiefere Steuern sowie eine über den Erwartungen liegende Marktentwicklung leisteten ebenfalls einen positiven Beitrag zum Gesamtergebnis.

Saurer erzielte 2002 einen Umsatz von 2490,4 (Vorjahr 2405,9) Millionen sfr. Für 2003 prognostiziert Fischer eine flache Entwicklung. Der Irak-Krieg könnte zu einer Stagnation des für Saurer wichtigen Textilmarktes Türkei führen. Saurer will für 2002 eine Kapitalrückzahlung von einem Franken pro Aktie vornehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%