Archiv
Barnesandnoble.com reduziert Verlust

Der Internet-Buchhändler Barnesandnoble.com hat im dritten Quartal 2001 den Verlust verringert und dabei ein besseres Ergebnis als von Analysten erwartet verzeichnet.

Reuters NEW YORK. Das Unternehmen teilte am Donnerstag in New York mit, der Proforma-Netto-Verlust sei auf 30,9 (Vorjahr 44,2) Millionen Dollar oder 19 (28) Cents je Aktie gesunken. Analysten hatten in einer Umfrage von Thomson Financial/First Call einen Proforma-Netto-Verlust von 20 Cent je Aktie prognostiziert. Der Umsatz sei um 6,5 Prozent auf 96,8 (90,9) Millionen Dollar gestiegen, hieß es weiter.

Das Unternehmen erwarte im vierten Quartal einen Verlust je Aktie von 19 bis 21 Cent und einen Umsatz von 110 bis 135 Millionen Dollar, teilte Barnesandnoble.com weiter mit. Im Gesamtjahr 2001 dürfte damit der Verlust je Aktie zwischen 80 und 82 Cent und der Umsatz zwischen 400 und 425 Millionen Dollar liegen. Diese Prognosen liegen im Rahmen der Analysten-Erwartungen.

Die Aktie von Barnesandnoble, deren Großaktionäre der Buchhändlern Barnes & Noble und der Medienkonzern Bertelsmann sind, schloss am Donnerstag an der US-Technologiebörse Nasdaq wenig verändert mit 1,02 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%