Archiv
Barr Laboratories: Kein Grund zu Trübsinn

Das Pharmaunternehmen Barr Laboratories sorgt am Dienstag für eine positive Überraschung. Der Umsatz ist im vierten Quartal um 25 Prozent auf 140,9 Millionen Dollar gestiegen. Der Gewinn wurde mehr als verdoppelt.

Mit 18,5 Millionen Dollar oder 49 Cents pro Aktie wurden die Konsensschätzungen im abgelaufenen Quartal noch um einen Penny verfehlt. Allerdings werden die Prognosen im jetzt angelaufenen, ersten Quartal voraussichtlich übertroffen. Im vierten Quartal gehörte ein Mittel gegen Blutgerinnsel zu den erfolgreichsten Medikamenten von Barr. In Zukunft setzt das Management auf ein Antidepressivum. Erst in der vergangenen Woche hatte die amerikanische Gesundheitsbehörde dem Unternehmen grünes Licht für das Medikament signalisiert. In den ersten beiden Tagen nach der Zulassung hat Barr Laboratories bereits 90 Millionen Kapseln verkauft. Das Medikament steht in Konkurrenz zu Prozac, dem Blockbuster des Pharmakonzerns Eli Lilly.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%