Archiv
Barrichello geht vor Schumacher ins Ziel

Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher hat bei der großen WM-Feier beim Ferrari-Heimspiel in Monza seinem Teamkollegen Rubens Barrichello generös den Vortritt gelassen. Nach einem Dreher in der zweiten Schikane auf der noch rutschigen Strecke war der 35 Jahre alte Rheinländer auf Rang 15 zurückgefallen.

HB MONZA.Während der Brasilianer beim Großen Preis von Italien am Sonntag seinen ersten Saisonsieg feierte, machte der Kerpener nach einer grandiosen Aufholjagd mit seinem zweiten Platz den neunten Doppel-Erfolg in diesem Jahr für Ferrari perfekt und setzte das i-Tüpfelchen auf das Party-Wochenende der Tifosi im Nazionale Autodromo di Monza. Beim nächsten Grand Prix in zwei Wochen in Schanghai kann Barrichello sich die Vize-Weltmeisterschaft sichern.

Schumacher, der sich vor zwei Wochen in Spa-Francorchamps vorzeitig seinen siebten WM-Titel gesichert hatte, schien seine Ambitionen auf den 13. Sieg im 15. Saisonrennen früh aufgeben müssen. Nach einem Dreher in der zweiten Schikane auf der noch rutschigen Strecke war der 35 Jahre alte Rheinländer auf Rang 15 zurückgefallen. Nur zehn Tage nach seinem spektakulären Crash bei Testfahrten auf der Hochgeschwingkeitsstrecke holte er aber Platz für Platz auf und begeisterte die 70 000 Zuschauer beim letzten Europa-Rennen in dieser Saison.

Nach 15 von 18 Rennen hat Schumacher nunmehr 136 Punkte. Hinter ihm liegt Barrichello mit 98 Zählern vor dem Briten Jenson Button (71), der im BAR-Honda auch im Rennen Platz drei belegte. Ferrari, das seit vier Wochen als Konstrukteurs-Weltmeister feststeht, baute seine Führung auf 234 Punkte aus.

Seite 1:

Barrichello geht vor Schumacher ins Ziel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%