Archiv
Basel II könnte später kommen

Wegen Verzögerungen bei den Vorarbeiten für die neuen internationalen Eigenkapitalregeln für Banken werden die so genannten "Basel II"- Vorschriften einem Zeitungsbericht zufolge wahrscheinlich erst 2006 in Kraft treten.

rtr FRANKFURT. Dies ist ein Jahr später als bislang geplant .Ein Inkrafttreten erst im Jahr 2006 müsse man inzwischen ernsthaft in Erwägung ziehen, zitierte die "Börsen-Zeitung" in ihrer Samstagausgabe den Hauptabteilungsleiter Banken, Mindestreserven bei der Deutschen Bundesbank, Gerhard Hofmann.

Grund für die erneute Verschiebung sei die Verzögerung beim dritten und letzten Konsultationspapier, in dem die neuen Eigenkapitalregeln festgeschrieben werden sollen. Eine erforderliche Studie für das Papier werde nun erst Mitte des Jahres und nicht wie geplant im März begonnen, sagte Hofmann der Zeitung. Die Ergebnisse könnten somit frühestens Ende 2002 erscheinen, was nach den Worten Hofmanns auch die Verschiebung von "Basel II" immer wahrscheinlicher macht.

Im Dezember hatte Bundesbank-Direktoriumsmitglied Edgar Meister bereits Verzögerungen im Zeitplan zur Einführung des neuen Regelwerkes eingeräumt und als Grund ebenso Verspätungen beim dritten Konsultationspapier genannt. Dass "Basel II" deshalb womöglich aber nicht wie geplant im Jahr 2005 in Kraft treten wird, war Meister zufolge damals noch nicht absehbar.

Mit "Basel II" sollen die Banken künftig bei der Eigenkapitalunterlegung von Krediten stärker nach individuellen Risiken ihre Kreditnehmer differenzieren können. Damit soll die Stabilität des Finanzsystems besser gewährleistet werden, das Eigenkapital aber nicht stärker belastet werden. Vor allem der Mittelstand in Deutschland fürchtet in diesem Zusammenhang eine Verteuerung von Krediten.

Unterdessen berichtete die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" vorab unter Berufung auf eine Umfrage, dass die deutschen Sparkassen hoffen, im Zuge von "Basel II" ihre Zinsen im Firmenkundengeschäft erhöhen zu können. Dies habe eine repräsentative Umfrage der Unternehmensberatung Kienbaum Management Consulting unter 90 Sparkassen unterschiedlicher Größe in Deutschland ergeben. Während gute Schuldner künftig günstigere Konditionen aushandeln könnten, müsse die große Mehrheit der mittelständischen Unternehmen höhere Kreditzinsen befürchten, sagte ein Kienbaum-Berater der Zeitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%