Basel II soll 2005 in Kraft treten: Banken halten mehr Eigenkapital als gefordert

Basel II soll 2005 in Kraft treten
Banken halten mehr Eigenkapital als gefordert

Viele Banken in Deutschland halten nach Daten der Deutschen Bundesbank mehr Eigenkapital zur Risikoabdeckung als bisher aufsichtsrechtlich gefordert. "Eine Vielzahl der Institute liegt deutlich über den aufsichtlich mindestens geforderten 8 %", heißt es in dem am Montag vorgelegten Bundesbank-Monatsbericht Januar.

Reuters FRANKFURT. Per Dezember 2000 hätten Großbanken 13,0 %, Genossenschaftsbanken 11,5 % und Sparkassen 10,7 % ihrer Risikopositionen an Eigenkapital gehalten, um sich gegen Verlustrisiken abzusichern. Grund dafür sind der Bundesbank zufolge bankinterne Eigenkapitalanforderungen, für die die Banken ihre subjektiven Risiken anders beziffern als regulatorisch vorgesehen.

Solche Unterschiede zwischen regulatorischen und bankinternen, ökonomischen Eigenkapitalanforderungen könnten zu unerwünschten Kapitalumschichtungen führen, warnte die Bundesbank. So könnten Banken solche Geschäfte bevorzugen, für die vergleichsweise niedrige regulatorische Kapitalanforderungen bestehen. Mit Basel II, den geplanten neuen internationalen Eigenkapitalvorschriften, sollten interne ökonomische und regulatorische Eigenkapitalanforderungen angeglichen werden. "Durch eine adäquate Risikomessung sollen Fehlsteuerungen im Finanzsystem vermieden, die Einschätzung der Aufsichtsbehörden bezüglich der gesamtwirtschaftlichen Risikolage verbessert und die Stabilität des Finanzsystems gewährleistet werden", bekräftigte die Bundesbank.

Der bisher geltende Grundsatz, Basel I, verlangt, dass mindestens 8 % der Risikopositionen aus Kredit- und Marktrisiken mit Eigenmitteln zu unterlegen sind. Mit Basel II sollen die Banken künftig bei der Unterlegung von Krediten mit Eigenkapital stärker nach individuellen Risiken ihrer Kreditnehmer differenzieren können. Die neuen Regelungen sollen 2005 in Kraft treten. Da allerdings noch eine zusätzliche Studie über die Auswirkungen von Basel II auf die Banken vorgesehen ist, kann sich dieser Termin verschieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%