Archiv
Basf erwartet bis 2006 Ebitda-Rendite bei Pflanzenschutz von rund 25 %

Der Chemiekonzern Basf sieht sein Pflanzenschutz-Geschäft auf guten Weg und will dort bis spätestens 2006 eine Ebitda-Marge von 25 % erwirtschaften. "Mit Fokus auf profitables Wachstum durch Innovation, einem strikten Kostenmanagement und der weiteren Optimierung des Umlaufvermögens soll das Ziel erreicht werden", sagte der Leiter des Unternehmensbereichs Pflanzenschutz, Hans Reiners, am Donnerstag in Limburgerhof.

dpa-afx LIMBURGERHOF. Der Chemiekonzern Basf sieht sein Pflanzenschutz-Geschäft auf guten Weg und will dort bis spätestens 2006 eine Ebitda-Marge von 25 % erwirtschaften. "Mit Fokus auf profitables Wachstum durch Innovation, einem strikten Kostenmanagement und der weiteren Optimierung des Umlaufvermögens soll das Ziel erreicht werden", sagte der Leiter des Unternehmensbereichs Pflanzenschutz, Hans Reiners, am Donnerstag in Limburgerhof.

Die Forschungs- und Entwicklungspipeline umfasse 13 Projekte und ein jährliches Spitzenumsatzpotential von etwa 1,5 Mrd. ?. Sechs Produkte befänden sich in der Markteinführung, sagte Reiners. Das Spitzenpotenzial betrage 800 Mill. ?. Sieben Produkte mit einem Spitzenumsatzpotential von 700 Mill. ? befänden sich in der Entwicklungsphase. Optimistisch äußerte sich Reiners zum Fungizid F 500 und hob das Ziel für das Spitzenumsatzpotential für 2005 von 300 auf über 400 Mill. ? an.

Die Ebitda-Marge gibt das Verhältnis von Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen zum Umsatz an und ist eine Maßzahl für die operative Rentabilität eines Unternehmens.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%